Bewerbung Leistungsbilanz schreiben, Projekte, Erfolge, Dritte Seite

Bewerbung – Mit einer Leistungsbilanz für die Bewerbung haben Sie die Möglichkeit auf zusätzliche Merkmale Ihres Lebenslaufs einzugehen. Sie lernen hier, wie Sie Ihre besonderen Erfolge oder Projekte während Ihrer beruflichen Laufbahn herauszustellen können. Ein etwas älterer Begriff ist die Dritte Seite, welche vor Jahren sehr beliebt war. Mehr dazu erfahren Sie weiter unten in diesem Beitrag.

Die Bewerbung und die Leistungsbilanz schreiben, Erfolge, Projekte sowie die Dritte Seite

Die Bewerbung und die Leistungsbilanz schreiben, Erfolge, Projekte sowie Dritte Seite
Die Bewerbung und die Leistungsbilanz schreiben, Erfolge, Projekte sowie Dritte Seite

Die Leistungsbilanz in der Bewerbungsmappe

Die Angliederung in der Bewerbungsmappe erfolgt für gewöhnlich nach dem Lebenslauf. Früher nannte man die Leistungsbilanz auch dritte Seite. Jedoch ist der Fokus der Leistungsbilanz stärker auf die Erfolge und besonderen Stärken oder Projekte im Beruf ausgerichtet.

Die formale Struktur ist tabellarisch und chronologisch vorwärts oder rückwärts angeordnet, ähnlich wie im Lebenslauf. Der Vorteil einer Leistungsbilanz liegt darin, die einzelnen Erfolge in einem Kurzüberblick darzustellen. Sinnvoll ist der Zusatz einer Leistungsbilanz insbesondere dann, wenn Sie spezielle Kenntnisse mit in die neue Position einbringen.

Welche Informationen liefert die Leistungsbilanz dem Personaler?

Optimaler Weise beinhaltet eine Leistungsbilanz mehr Informationen über den Bewerber, als im Bewerbungsschreiben und Lebenslauf schon aufgeführt ist. Erst dann macht dieses Dokument wirklich Sinn. Für einen Entscheider im Bewerbungsprozess werden Ihre persönlichen Erfolge und Stärken erst interessant, wenn eine grundlegende Eignung vorhanden ist. Deswegen ist die Anordnung in der Bewerbungsmappe, erst nach dem Lebenslauf.

Bewerbung Leistungsbilanz Projekte, Erfahrungen, Kompetenzen, Leistungen
Bewerbung Leistungsbilanz Projekte, Erfahrungen, Kompetenzen, Leistungen

Welche Struktur hat die Leistungsbilanz für eine Bewerbung?

In erster Linie sollte die Leistungsbilanz übersichtlich sein. Somit den Entscheider dazu führen, ein stärkeres Interesse an Ihrer Person zu bekommen. Grundsätzlich können Sie die Fragestellungen bezüglich Ihrer Stärken, Leistungen sowie den Bezug zur neuen Position berücksichtigen. So ist eine Leistungsbilanz strukturiert:

Welche Inhalte hat die Leistungsbilanz?

Sie finden hier die generellen Inhalte einer Leistungsbilanz für die Bewerbung. Dazu zählen:

  • Die persönlichen Ziele im Beruf.
  • Wieso haben Sie gerade dieses Unternehmen gewählt?
  • Wie bringe ich meine Leistung in das Unternehmen ein?
  • An welchen Projekten, die für das Unternehmen wichtig sind, war ich bereits beteiligt?
  • Was erwarte ich von dem Unternehmen?

Vielleicht haben Sie auch Stärken und Kompetenzen, welche nicht in Ihrem Lebenslauf stehen. Möglicherweise kommen diese aus dem privaten Bereich und sind für die neue Position wichtig. Diese sollten Sie also ebenfalls hervorheben.

Wie Sie sehen, ist eine Leistungsbilanz meist dann sinnvoll, wenn Sie bereits über ausreichend Berufserfahrung verfügen. Für einen Berufsanfänger oder einen Auszubildenden ist eine Leistungsbilanz aus diesen Gründen nicht notwendig oder sogar überflüssig.

Was ist eine Dritte Seite?

Ein etwas älterer Begriff, die Dritte Seite, war vor Jahren sehr beliebt. Danach hat man davon eher abgeraten, da die dritte Seite immer öfter unqualifiziert benutzt wurde. Der Überraschungsmoment war verflogen. Heutzutage nutzt kaum noch jemand die dritte Seite als Dokument für die Bewerbung. Somit wäre der Überraschungsmoment wieder gegeben. Wichtig dabei ist jedoch, dass Sie wirklich etwas zu erwähnen haben!

Weiterführende Informationen

Diese Informationen könnten Sie ebenfalls interessieren: