Bewerbungsschreiben und die Gehaltsvorstellung, Gehaltsangaben, Texte

Bewerbung – Bewerbungsschreiben – Bewerbungsschreiben Gehaltsvorstellung, Gehaltsangaben, Texte

Bewerbungsschreiben und die Gehaltsvorstellung, Gehaltsangaben, Texte

In Stellenangeboten oder Stellenausschreibungen steht oftmals man soll seine Gehaltsvorstellungen im Bewerbungsschreiben angeben. Ein Arbeitgeber möchte dies aus unterschiedlichen Gründen wissen:

Zum einen, um festzustellen, ob das gewünschte Gehalt mit den Vorstellungen des Arbeitgebers übereinstimmt.
Weiterhin kann er auch daraus erkennen, wie realistisch Ihre Vorstellungen sind, sprich ob Sie wissen, was die ausgeschriebene Position wert ist und vor allem auch was Sie sich wert sind.

Gehaltsvorstellung

Im Anschreiben kann die Gehaltsvorstellung seitens des Arbeitgebers gefordert sein. Hierbei sollten Sie auf folgende Kriterien achten, wenn Sie Ihre Gehaltsangaben machen:

Bundesland

Überlegen Sie, in welchem Bundesland Sie leben. Leben Sie in strukturschwachen Gebieten oder in Ballungsgebieten. Sollten Sie in strukturschwachen Gebieten wohnen, so müssen Sie beim Gehalt wahrscheinlich Abstriche machen, da auch die Lebenskosten meist geringer sind.

Tarifvertrag

Verfügt Ihr Arbeitgeber über einen Tarifvertrag? Wenn ja, so sollten Sie über das Internet herausbekommen, welcher Tarifvertrag zu Grunde liegt und welche Entgelttabellen maßgebend sind.

Gehaltszeitraum

Je nach Position oder Unternehmen, kann das monatliche Gehalt oder das jährliche Gehalt gefordert sein. Diese Angabe sollte jedoch in der Stellenanzeige vorhanden sein. Weitere Kriterien die bei einer Bewerbung auf Stellenanzeigen wichtig sind.

Lebensunterhalt

Überlegen Sie sich, was Sie tatsächlich verdienen müssen, um Ihren Lebensunterhalt sicherzustellen und was Sie zusätzlich noch zum Leben brauchen.

Provisionen

Sollten Sie einen Beruf ausüben, in dem Sie zusätzlich Provisionen verdienen, so sollten Sie diese in das Gehalt einrechnen und erwähnen. Auch sollten Sie regelmäßige Sonderzahlungen mit berücksichtigen.

Keine Ahnung

Sollten Sie keinerlei Vorstellungen haben, was Sie in Ihrem neuen Job verdienen können, so durchsuchen Sie Foren im Internet oder fragen Sie Bekannte, die vielleicht ähnliche Jobs ausüben.

Mittelwert bilden

Bilden Sie einen Mittelwert Ihrer Gehaltsvorstellung aus dem möglichst tiefsten Gehalt und dem möglichst höchsten Gehalt und geben Sie diesen Wert als Gehaltsvorstellung an, insofern kein Tarifvertrag besteht.

Berufserfahrung

Je mehr Berufserfahrung Sie haben und je mehr Kompetenzen Sie in das Unternehmen einbringen können, je mehr können Sie verlangen. Hier gilt jedoch ein gesunder Realismus und gute Argumentationen für die Verhandlung mit einzubringen.

Brutto-Netto-Rechner

Der Gehaltsrechner, um Ihren Nettolohn oder Ihr Nettogehalt zu berechnen. Mit diesem Brutto-Netto-Rechner können Sie ganz einfach Ihr Nettogehalt berechnen unter Beachtung folgender Eingaben: Bruttolohn, Angaben zur Sozialversicherung, Kinderfreibeträge, der Steuerklasse, dem Steuerfreibetrag, der betrieblichen Altersvorsorge und den geldwerten Vorteilen.

Richtige Stelle im Anschreiben

Generell wird die Angabe der Gehaltsvorstellung im Anschreiben nach den fachlichen und sozialen Kompetenzen sowie vor der Schlussformel untergebracht. Mehr zum Bewerbungsschreiben Aufbau erfahren.

Bewerbungstext

Hier finden Sie nochmals einige Beispiele für Bewerbungstexte für die Gehaltsvorstellung, welche Sie verwenden können:

  • Meine Gehaltsvorstellung liegt Brutto bei <Betrag> pro Jahr.
  • Die Vorstellungen über mein Bruttogehalt liegen bei <Betrag> pro Monat
  • Mein Gehalt sollte unter Berücksichtigung von Sonderzahlungen und Provisionen im Jahr <Betrag> betragen.
Gehaltsangaben im Anschreiben angeben, so geht es
Gehaltsangaben im Anschreiben angeben, so geht es

Kostenlose Bewerbung Muster finden Sie auf der Bildungsbibel im Bereich Bewerbung Muster. Speziell die Anschreiben Muster können Sie kostenlos downloaden und weiter bearbeiten.