Lebenslauf Aufbau zeitlich darstellen, vorwärts, rückwärts

Sie lernen hier mehr zum Lebenslauf Aufbau und wie der zeitliche Aufbau vorwärts bzw. rückwärts aufgebaut sein kann. Sie erfahren weiterhin welche Varianten des zeitlichen Aufbaus möglich sind.

Tabellarischer Lebenslauf und zeitlicher Aufbau vorwärts oder rückwärts, Analyse vom Lebenslauf, Beispiel für eine Karriereleiter.

Heute ist der tabellarische Lebenslauf der Standard

Es gibt im Grundsatz drei Vorgehensweisen, wie ein Lebenslauf aufgebaut sein kann. Als Standard gilt heute der tabellarische Lebenslauf. Wobei gelegentlich auch noch der handschriftliche Lebenslauf oder eine Schriftprobe verlangt sein kann. Der Aufbau der hier beschriebenen Arten eines Lebenslaufs entsprechen der tabellarischen Form. Grundsätzlich sollten die Zeiten der Berufserfahrung in Monaten sowie Jahren angegeben sein. Bei sehr vielen Lücken durch Arbeitslosigkeit oder anderen Gründen empfiehlt sich eher eine Notation in Jahren. Die Zeiten der Schule sind für gewöhnlich in Jahren angegeben.

Der zeitliche Aufbau im Lebenslauf

Der Lebenslauf mit dem zeitlich vorwärts gerichteten Aufbau ist besonders für Bewerber geeignet, die bisher wenig Erfahrung gesammelt haben. So ist der Lebenslauf meist für Schüler oder für Bewerber kurz nach der Ausbildung geeignet. Einen Lebenslauf für Schüler sowie deren Besonderheiten können Sie hier nachlesen. Der Lebenslauf beginnt mit den persönlichen Daten und der Schulbildung. Danach folgt noch die Ausbildung, sofern vorhanden und vielleicht die ersten beruflichen Tätigkeiten. Die Aufzählung erfolgt chronologisch bzw. mit einer zeitlichen Reihung ohne Kategorien, also von der Geburt bis zum Heute!

Der Lebenslauf Aufbau zeitlich vorwärts in Rubriken

Der zeitlich vorwärts geordneten Sortierung eines Lebenslaufs sollte besonders von Bewerbern genutzt werden, die bisher wenige berufliche Stationen durchlaufen haben. Weiterhin bereits eine Ausbildung und ein bis zwei Arbeitgeber hatten. Da die Zeiträume der Berufserfahrung noch überschaubar sind, kann man diese Form wählen. Zeitlich vorwärts bedeutet, dass der Lebenslauf Aufbau mit den persönlichen Daten beginnt. Danach folgt die Schule, die Ausbildung sowie der berufliche Werdegang. Innerhalb der Kategorien ist die zeitliche Ordnung vom frühesten Eintrag zum spätesten Eintrag vorzunehmen. Sie können aber auch die nächste Variante wählen.

Den Lebenslauf zeitlich rückwärts in Rubriken darstellen

Die zeitlich rückwärts geordnete Sortierung vom Lebenslauf enthält auch Rubriken, nach denen man unterscheidet. Jedoch liegt der Fokus auf der Wichtigkeit der Einträge. Somit wird die letzte Berufstätigkeit als erstes genannt, dann die zweitletzte Tätigkeit und so weiter. Dieses Vorgehen gilt für alle Rubriken. Dies liefert dem Personaler einen schnellen Einblick in Ihre letzte Stelle und welche Erfahrung Sie mit in das Unternehmen bringen. Diese Art ist besonders geeignet für Bewerber mit sehr viel Berufserfahrung. Weiterhin sehr vielen Weiterbildungen und sehr vielen Arbeitgebern oder der sogenannten Karriereleiter.

Der Lebenslauf Aufbau und die Analyse der Zeitfolge

Bei der Analyse der Zeitfolge untersucht man die Wechsel des Arbeitsplatzes und es werden die Lücken im Lebenslauf aufgespürt. Man erkennt die Lücken sehr schnell, durch den Vergleich der Zeiten verschiedener aufeinander folgenden Tätigkeiten.

Die Analyse der Positionen oder Stellen

Die Analyse der Positionen beschäftigt sich mit dem beruflichen Vorankommen eines Bewerbers. Der Berufswechsel bzw. ein Wechsel des Gebiets werden hierbei erkannt und ausgewertet. Auch hier wird die Karriere untersucht. Mehr zu dieser Analyse erfahren Sie im Beitrag Lebenslauf analysieren.

Was ist eine Karriereleiter?

Die Karrierleiter beschreibt die berufliche Laufbahn und den Aufstieg innerhalb eines Unternehmens durch die Wechsel der Positionen in die nächst höhere Ebene oder höher. Auch ein Wechsel über mehrere Unternehmen ist denkbar. Wichtig dabei ist nur, dass der rote Faden nicht gerissen wird, sprich es gibt keine Lücken und ein Wechsel der Position findet durch einen Aufstieg in der Hierarchie statt.

Ein Beispiel für eine Karriereleiter

So wäre zum Beispiel eine Karriereleiter für einen Controller folgende:

  • Abitur
  • Studium der Betriebswirtschaft
  • Trainee
  • Junior Controller
  • Senior Controller
  • Abteilungsleitung
  • Bereichsleitung
  • Vorstand Finanzen oder Geschäftsführer

Weitere Infos

Diese Beiträge könnten Sie ebenfalls interessieren: